Penisvergrößerung – Penisverlängerung/Penisverdickung

Der Penis zählt zu den primären Geschlechtsorganen, ist also auf direktem Weg an der Fortpflanzung beteiligt. Seine Größe spielt für diese Funktion so gut wie keine Rolle. Da es sich bei einer Penisverlängerung oder Penisverdickung also um keine funktionale Notwendigkeit handelt, fallen diese ausschließlich ästhetisch-plastischen Eingriffe in die Kategorie der Schönheitsoperationen. Zwar haftet auch der Intimchirurgie beim Mann noch ein gewisses Tabu an, jedoch wachsen öffentliches Interesse und Akzeptanz. Die steigende Zahl der männlichen Patienten, die unsere Klinik wegen einer Penisvergrößerung aufsuchen, bestätigt dieses Wachstum.

Die Penisgröße

Architektin für jeden Penis ist die Natur, namentlich in Form unserer Erbanlagen. Wie kurz oder wie lang ein Penis auch ist – kein Mann hat ihn selbst zu verantworten.

Die durchschnittliche Penislänge in Deutschland liegt bei 14,5 cm, was ein wenig unter dem europäischen Durchschnitt liegt (15,4 cm). Als Objekt der Messung diente der erigierte Penis von Penisspitze bis Peniswurzel. Sein Umfang beträgt knappe 11 cm.

Neben seiner Funktion für die Harn- und Spermaabsonderung messen speziell ihre Besitzer ihm gerne den Wert eines Statussymbols zu. Dabei sind die meisten Männer unzufrieden mit den Ausmaßen ihres Penis, bisweilen sogar, wenn sie über den Durchschnittswerten liegen. Wie bei nur wenigen anderen Körperteilen, nimmt die Subjektivität großen Raum ein, wenn es um die Bewertung des eigenen Penis geht.

Es kommt nicht auf die Länge an?

Zumindest in zweierlei Hinsicht entspricht diese Phrase nicht der Wahrheit. Umfragen, bei denen die Anonymität der befragten Frauen gewahrt blieb, ergaben ein deutliches Pro für einen relativ langen Penis. Ästhetik und Haptik waren die ausschlaggebenden Kriterien: „Sieht schöner aus, fühlt sich besser an.“ Tatsächlich kann für die Frau die Länge bzw. der Umfang des Penis – in Kombination mit klitoraler Stimulation – ein wesentlicher Baustein für ihren Orgasmus und erfüllenden Sex sein.

Ab/bis zu welcher Penislänge ein operativer Eingriff in Frage kommt, kann die Medizin nicht in eindeutigen Zahlen beantworten. Die Abweichung von der oben skizzierten Norm sollte jedoch gravierend sein und mit großen seelischen Belastungen einhergehen.

Wie erwähnt spielt bei der eigenen Penislänge die subjektive Wahrnehmung eine gewichtige Rolle, die zunehmend auch durch die (durchschnittliche) Realität verfälschenden und schon für Teenager leicht zugänglichen einschlägigen Filme im Internet beeinflusst wird.

Die Ärzte der Alster-Klinik werden Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch offen und ehrlich aufklären und Ihnen gegebenenfalls auch von einer Penisverlängerung abraten. Doch selbst für diesen Fall wurde Ihnen möglicherweise geholfen, indem ein Fachmann Sie wegen Ihres vermeintlich zu kleinen Penis beruhigen und Ihnen eventuelle Zweifel nehmen konnte.

Vorgehen und Risiken der Penisvergrößerung (Penisverlängerung/Penisverdickung) in der Alster-Klinik Hamburg

Penisverdickung

Die Verdickung eines Penis ist der anspruchsvollere Eingriff, um einen größeren Penis zu erhalten.

Zunächst wird, üblicherweise von den Innenseiten der Oberschenkel, Fettgewebe entnommen und mittels einer Zentrifuge aufbereitet, gereinigt und anschließend so unter die Penishaut eingebracht, dass ein gleichmäßiges Ergebnis erzielt wird. So eine Fettgewebstransplantation gehört bereits seit vielen Jahren zu den Behandlungsmethoden in der ästhetischen Chirurgie.

Die Penisverdickung mit Eigenfett wird klassischerweise mit der Penisverlängerung kombiniert, sodass neue Länge und Umfang in einem ausgewogenen, ästhetisch ansprechenden Verhältnis zueinander stehen.

Mögliche postoperative Nebenwirkungen

Das Fettgewebe wird sich möglicherweise zu einem geringen Anteil abbauen und nicht die gewünschte Verdickung erzielen. Es gab Rückmeldungen von Patienten, denen während einer Erektion das zusätzliche Volumen im unteren Teil des Penis ins Auge fiel – dort ist der Penis naturgemäß ohnehin dicker, was durch das zusätzliche Gewebe den Eindruck erwecken kann, der Penis liefe nach vorne hin übermäßig dünn und spitz zu, was vielen Männern nicht gefällt.

Ist eine Penisvergrößerung mit Risiken verbunden?

Ja. Jeder Fremdeingriff in den menschlichen Körper ist mit Risiken verbunden. Neben Unverträglichkeiten gegenüber eingesetzten Medikamenten kann es zu Störungen im Wundheilungsprozess kommen. Auch eine örtliche oder Vollnarkose birgt immer ein Risiko. Da wir in der Alsterklinik Hamburg jeden einzelnen Fall und die zum Einsatz kommende Methode/Technik individuell bewerten müssen, bitten wir Sie, sich über mögliche Risiken vor, während und nach dem Eingriff in einem persönlichen Gespräch zu informieren.

Fragen kostet nichts: Vereinbaren Sie Ihren Termin in der Alsterklinik Hamburg für eine ausführliche, unverbindliche Beratung – auch über unsere Preise und die Finanzierung.
Telefon: 040 - 444 442
Alle wichtigen Informationen zum Thema hier im PDF-Format direkt zum Herunterladen. PDF-Datei
oder im Downloadverzeichnis PDF-Alster Klinik
Anästhesie:
örtliche Betäubung
Aufenthalt:
ambulant
Fadenentfernung:
nicht notwendig ! Selbstauflösendes Nahtmaterial
Sport:
nach ca. 4-6 Wochen (uneingeschränkt)
OP-Dauer:
ca. 1 Stunde
Duschen:
sofort möglich
Gesellschaftsfähig:
nach ca. 1 Woche
Narben:
kaum sichtbar