Haartransplantation in Hamburg:

Haarausfall, Geheimratsecken, Glatze & Co.

Der Verlust des Haupthaares kann, gerade bei jüngeren Männern, die Psyche belasten und zu einer negativen Veränderung im sozialen Umgang mit anderen Menschen führen – privat wie beruflich. Haarausfall kann beide Geschlechter betreffen, tritt jedoch vorwiegend bei Männern in bestimmten Altersgruppen auf.

  • Männer unter 30 Jahre: ca. 25%
  • Männer über 30 Jahre: ca. 33%
  • Männer über 50 Jahre: ca. 50%

Neben einigen wenigen Hormonpräparaten ist die Haartransplantation die derzeit einzige dauerhaft wirksame Methode, dem an Haarausfall leidenden Mann zu einem dichteren und natürlich aussehenden Kopfhaar zu verhelfen. Die Haartransplantation ist mittlerweile eine der häufigsten ästhetisch-plastischen Behandlungen bei Männern.

Dem Mediziner stehen verschiedene Methoden der Haartransplantation (Follicular Unit Transplantation/FUT bzw. Follicular Unit Extraction/FUE) zur Verfügung – auf die im weiteren Verlauf detailliert eingegangen wird –, um eine schonendes Verpflanzen der sog. Grafts zu gewährleisten.

Die Alsterklinik Hamburg verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem relativ risikoarmen Gebiet der Haartransplantation.

Fragen kostet nichts: Vereinbaren Sie Ihren Termin in der Alsterklinik Hamburg für eine ausführliche, unverbindliche Beratung – auch über unsere Preise und die Finanzierung.
Telefon: 040 - 444 442
Alle wichtigen Informationen zum Thema hier im PDF-Format direkt zum Herunterladen. PDF-Datei
oder im Downloadverzeichnis PDF-Alster Klinik
Anästhesie:
Lokalanästhesie
Aufenthalt:
ambulant
Fadenentfernung:
nach 14 -21 Tagen
Sport:
nach 4 - 6 Wochen (uneingeschränkt)
OP-Dauer:
ca. 3 - 4 Stunden
Duschen:
sofort möglich
Gesellschaftsfähig:
nach ca. 1 - 2 Wochen