Faltenbehandlung Mann - Alster-Klinik Hamburg

Eine Faltenunterspritzung für den Mann bietet sich an, wenn die Faltenausprägung sich noch im Rahmen hält und/oder der Respekt zu groß ist vor dem relativ stark invasiven Eingriff eines Faceliftings.

Die Ursachen für die Entwicklung von Falten lassen sich aufteilen in extrinsische und intrinsische Einflüsse. Neben UV-Bestrahlung durch die Sonne, der Luftbelastung, unserem (unbewussten) Spiel mit der Mimik zählen auch Nikotinkonsum, Stress und zu wenig Schlaf zu den extrinsischen Faktoren. Die natürlichen intrinsischen, dem Alter geschuldeten Faktoren sind bei jedem Menschen dieselben: Lipidmangel, verringerte Zellgeneration, allgemeine Gewebe- und Muskelerschlaffung.

Die minimal invasive Faltenunterspritzung mit Botox ist die ideale Lösung, um besonders auffällige und tiefe Falten verschwinden zu lassen und Ihr Gesicht in neuer Attraktivität und Juvenilität erstrahlen zu lassen.

VORGEHEN UND RISIKEN EINER FALTENUNTERSPRITZUNG IN DER ALSTER-KLINIK HAMBURG

Bei einer Faltenunterspritzung kommen gut verträgliche bzw. körperverwandte Substanzen zum Einsatz, die so gut wie keine Nebenwirkungen im Gepäck tragen. Neben Hyaluronsäure verwendet die Alsterklinik Hamburg in erster Linie das Nervengift Botulinumtoxin A (Botox). Botox hat eine lähmende Wirkung und verhindert die für die Muskelbewegungen zuständigen Kontraktionen. Uns ist sehr daran gelegen, das Resultat einer Faltenunterspritzung so natürlich wie möglich zu gestalten. Erfahrung und Augenmaß des Arztes sind deshalb unerlässliche Voraussetzungen, um dem Gesicht keinen maskenhaften Anstrich zu verpassen. Gefühle und Regungen sollen auch weiterhin in seiner Mimik abzulesen sein.

Mit Hilfe einer Faltenunterspritzung werden bestehende Gesichtsfalten in ihrer Ausprägung gemindert oder sogar gänzlich geglättet und Substanzverluste der Haut bzw. Unterhaut ausgeglichen. Dadurch erreichen wir den gewünschten Effekt: Ein frisches Gesicht, dem man sein Alter nicht mehr so stark ansieht.

Dieser Effekt hält jedoch leider nicht ewig vor: abhängig von der individuellen Hautbeschaffenheit zwischen dreieinhalb und sieben Monaten, evtl. länger, wenn verschiedene Therapien miteinander kombiniert werden. Danach kann die Behandlung wiederholt werden.

Ist eine Faltenunterspritzung mit Risiken verbunden?

Ja. Jeder Fremdeingriff in den menschlichen Körper ist mit Risiken verbunden. Neben Unverträglichkeiten gegenüber eingesetzten Medikamenten kann es zu Störungen im Wundheilungsprozess kommen. Auch eine örtliche oder Vollnarkose birgt immer ein Risiko. Da wir in der Alsterklinik Hamburg jeden einzelnen Fall und die zum Einsatz kommende Methode/Technik individuell bewerten müssen, bitten wir Sie, sich über mögliche Risiken vor, während und nach dem Eingriff in einem persönlichen Gespräch zu informieren.

Fragen kostet nichts: Vereinbaren Sie Ihren Termin in der Alsterklinik Hamburg für eine ausführliche, unverbindliche Beratung – auch über unsere Preise und die Finanzierung.
Telefon: 040 - 444 442
Alle wichtigen Informationen zum Thema hier im PDF-Format direkt zum Herunterladen. PDF-Datei
oder im Downloadverzeichnis PDF-Alster Klinik
Anästhesie:
Anästhesie-Salbe
Schmerzen:
gering
Dauer:
15-30 Minuten
Wirkungseintritt:
nach ca. 2-3 Tagen
Haltbarkeit:
ca. 6-9 Monate
Gesellschaftsfähig:
sofort