Brust­implantate in der Alster-Klinik

Frauen entscheiden sich aus verschiedenen persönlichen Gründen für Brustimplantate. Manche Frauen träumen von einer weiblichen und anziehenden Figur. . . mit schönen und attraktiven Brüsten. In diesem Fall wird der Facharzt für Brustvergrößerungen die Größe des gewünschten Implantats im Zusammenhang mit der natürlichen Körperform und den Wunschvorstellungen der Frau in Betracht ziehen. Im Allgemeinen gilt: Je größer die Körbchengröße, die Sie sich wünschen, umso größer sind auch die Implantate, die für den Operateur in die engere Auswahl kommen. Das Volumen des Implantats ist jedoch oft weniger wichtig als dessen Maße.

Um ein möglichst natürliches Aussehen zu erreichen, ist es wichtig, dass Ihre Brüste nach der Operation in Proportion oder in Harmonie zu Ihrem gesamten Körper stehen. Die Breite jeder Ihrer beiden Brüste bestimmt den dazwischen liegenden Abstand, das sogenannte Dekolleté. Sie legt ebenso den seitlichen Abschluss Ihrer Brüste fest und bestimmt somit die Konturlinie, die für ein ausgewogenes Erscheinungsbild von Brüsten und Hüften sorgt. Es ist aber auch wichtig, wie weit Ihre Brüste nach vorne über den Brustkorb hinausragen (die sogenannte Projektion) und wie weit sich Ihre Brüste nach oben entlang des Brustkorbs erstrecken (die sogenannte Höhe). Die Kombination von Höhe und Projektion bestimmt die Straffheit oder Festigkeit Ihrer Brüste.

Runde Brustimplantate

Als mit operativen Brustvergrößerungen begonnen wurde, standen nur Implantate in runder Form zur Verfügung. Im Allgemeinen sorgen runde Brustimplantate für ein volles Dekolleté. Bei sehr schlanken Frauen oder Frauen mit sehr kleinen Brüsten kann dies zu einem weniger natürlich erscheinenden Aussehen führen. Der operative Eingriff zum Einsetzen runder Brustimplantate erfordert in der Regel einen geringen Zeitaufwand.

Anatomische Brustimplantate (tropfenförmige Implantate)

Im Gegensatz zu runden Brustimplantaten wurden anatomisch geformte Implantate erst in jüngster Vergangenheit entwickelt. Ihr Design soll für ein natürlicheres Aussehen sorgen, das den natürlichen Konturen des Körpers folgt. Anatomischen Implantate sind in einer großen Vielfalt von Formen erhältlich. Wenn Sie ein anatomisches Implantat von vorne betrachten, sehen Sie eine ovale Form. Von der Seite aus betrachtet, sehen Sie, dass das Implantat am unteren Ende ein größeres Volumen besitzt. Vom oberen Bereich aus fällt die Kontur des Implantats langsam nach unten und außen hin ab und erzeugt dadurch eine dem natürlichen Aussehen entsprechende Projektion. Dieser obere Bereich behält seine abfallende Form eher über längere Zeiträume.

Die Ärzte der Alster-Klinik Hamburg vertrauen auf Brustimplantate der marktführenden Hersteller Polytech und Allergan.